IMPRESSUM   |  SITE INDEX    |   KONTAKT

Text Mitte von Das Familienunternehmen .com

Tetralemmaaufstellung
(TLA)

"Wer `entweder - oder´ sagt,
hat mindestens 3 Aspekte vergessen."
Matthias Varga von Kibéd
während eines Seminars in Piran

Kurze Erlaeuterung TetralemmaaufstellungKurze Erläuterung zur Tetralemmaaufstellung:

 

Die Tetralemmaaufstellung (Abkürzung: TLA) ist eine Art der Systemischen Strukturaufstellungen.

 

Einsatz TetralemmaaufstellungEinsatz Tetralemmaaufstellung:

  • Entscheidungssituationen
  • Mediation
  • Dilemma
  • Eine Tetralemmaaufstellung kann auch als eine Metaaufstellung für andere Aufstellungsarten verwendet werden.


Aufgestellt wird bei einer TetralemmaaufstellungAufgestellt wird bei einer Tetralemmaaufstellung:

 

Gestellter Repräsentant
Das Eine
Ort
+ RN
Gestellter Repräsentant
Das Andere
Ort
+ RN
Gestellter Repräsentant
Beides
Ort
/
Gestellter Repräsentant
Keins von beiden
Ort
/
Gestellter Repräsentant
Fokus RieS + RN
Gestellter Repräsentant
Das alles nicht - und selbst das nicht!
F. E.
/

 

Ablauf Tetralemmaaufstellung Ablauf einer Tetralemmaaufstellung:

 

  • Zuerst werden die (designierten) Orte gestellt:
    "Das Eine"
    "Das Andere"
    "Beides"
    "Keins von beiden"
  • Danach der Fokus
  • Am Schluss das Freie Element

 

Weitere Informationen Tetralemmaaufstellung Weitere Informationen zur Tetralemmaaufstellung

 

Verschiedene Formen der Tetralemmaaufstellung:

  • Feste TLA:
    Betont gegenwärtige Prozesse, Biographisches ist bereits gut geklärt.
    => Alle Orte werden als Orte gestellt.
    Und zwar "Das Eine" gegenüber "Das Andere" und "Beides" gegenüber von "Keins von beiden", so dass eine Raute entsteht.
  • Halbfeste TLA:
    Betont gegenwärtige Prozesse + 1 Hauptloyalität.
    => 3 Orte werden werden fest gestellt, ein Ort wird als desgnierter Ort, also frei gestellt. Meist handelt es sich bei dem designierter Ort um die 4. Position, also "Keins von beiden", da diese einen übersehen Kontext widerspiegeln kann.
  • Freie TLA:
    Eher vergangenheitsbezogen, lädt zu Überlagerungen ein. Diese Form wird genommen, wenn Biographisches nicht gut geklärt ist.
    => Nur designiert Orte.

 

Wording Aufstellen der festen TLAWording fürs Aufstellen der festen TLA:

 

Und bringe ihn ("Das Eine") an einen Platz am Rande des Raums mit Blick in den Innenraum.

Und nun stell den zweiten Repräsentanten ("Das Andere") gegenüber dem ersten Repräsentanten mit Blick auf ihn.

Und jetzt stell den dritten Repräsentanten ("Beides") so auf der einen oder andren Seite auf, dass er beide gut sehen kann.

Irgendwo gegenüber von "Beides" brign den vierten Repräsentanten ("Keins von beiden") hin.

 

Wurzeln Tetralemmaaufstellung Wurzeln der Tetralemmaaufstellung:

 

"Das Tetralemma (Sanskrit: catuskoti; "vier Ecken" im Sinne von vier Positionen oder Standpunkten) ist eineStruktru aus der traditionellen indischen Logik zur Kategorisierung von Haltungen und Standpunkten. Sie wurde im Rechtswesen verwendet zur Kategorisierung der möglichen Standpunkte, die ein Richter zu einem Streitfall zwischen 2 Parteien einnehmen kann. Er kann der einen Partei recht geben oder der anderen Partei oder beiden (jeder hat recht) oder keiner von beiden.

Diese vier Positionen wurden von den buddhistischen Logikern, ausgehend vom Madhyamika-Buddhismus des Nagurjana, um die Negation des Tetrelemmas (die sogenante vierfache Negation) erweitert."

(Varga von Kibéd, M. u. I. Sparrer (2005): Tetralemmaarbeit und andere Grundformenen Systemischer Strukturaufstellungen - für Querdenker und solche die es werden wollen. Heidelberg (Carl-Auer), 5. überarbeitete Auflage, Seite 77)

 

Hintergrundinformationen Tetralemmaaufstellung Hintergrundinformationen zur Tetralemmaaufstellung:

 

Das Tetralemma kann man als 4-fache Kontexterweiterung sehen. Während "Das Eine" noch eine Fixierung darstellt, ist bereits "Das Andere" eine 1. Kontexterweiterung.
"Beides", "Keins von beiden" und "All dies nicht - und selbst das nicht!" sind die weiteren Kontexterweiterungen.

Näheres zu den einzelnen Elementen:

  • "Das Eine" und "Das Andere"
    bilden das Dilemma (Bipolarität).
  • "Beides"
    steht für die übersehene Verbindung / Vereinbarkeit der Pole. (internes Reframing)
  • "Keins von beiden"
    stellt den übersehenen Kontext dar und ist so etwas wie ein automatischer Suchlauf für übersehene Familienmitglieder oder ähnlichem.
    (externes Reframing)
  • Das freie Element "All dies nicht - und selbst das nicht!"
    steht für reflexive Musterunterbrechung und zeigt sich z.B. durch Humor, Mitgefühl, ...

Die Tetralemmaaufstellung hat eine kanonische Struktur.

Das Haugtaugenmerk liegt bei der TLA auf der Prozessarbeit.

"Bei der Tetralemmaaufstellung geht es darum, den nächsten Schritt in einem Entwicklungsprozess zu finden. (...) Auch wenn wir es mit Schritten in einem Entwicklungsprozess zu tun haben, so gibt es nicht eine beste Position, sondern nur nächste Schritte, die für den jeweiligen Kontext die günstigsten sind.

(Sparrer, I. (2004): Wunder, Lösung und System. Heidelberg (Carl-Auer), 3. Auflage, Seite 148)

 

Weitere Ideen fuer die Verwendung der TetralemmaaufstellungWeitere Ideen für die Verwendung der Tetralemmaaufstellung:

 

 

Quellen im Internet TetralemmaaufstellungQuellen im Internet zu "Tetralemmaaufstellung":

 

 

Buecher TetralemmaaufstellungBücher zum Thema "Tetralemmaaufstellung":

 

  • Ganz im Gegenteil - Tetralemmaarbeit und andere Grundformen Systemischer Strukturaufstellungen für Querdenker und solche die es werden wollen
    (Matthias Varga von Kibéd und Insa Sparrer)
    - Dies ist wohl das mir bekannte, ausführlichste Buch zum Thema "Tetralemmaaufstellung".
  • Wunder, Lösung und System - Lösungsfokussierte Systemische Strukturaufstellungen für Therapie und Organisationsberatung
    (Insa Sparrer)

 

Hier geht´s zurück zur Startseite vom SySt-Lexikon >>

Hier geht´s zurück zur Startseite von systemischestrukturaufstellungen.com >>

 

Abonniere den Rss - Feed über Systemische Strukturaufstellungen

 

... oder möchtest Du den Rss Feed lieber über die gute alte Email beziehen?

Einfach eintragen und auf GO drücken:

 

Keine Angst, Du kannst Dich jederzeit mit einem Klick wieder abmelden.

Infos zum Datenschutz, die findest Du hier >>

 

 

 

 

 

 

 

Die gute alte Google Suche.

Suche im ganzen Web Suche auf unserer Site

 

 

Hast Du Wünsche, Kommentare, Fragen?

Lass mich wissen, was Du denkst, was Du brauchst, was Du willst...

Kurz eintragen und Knopf drücken - das war's!

Keine Lust, Deine Email - Adresse anzugeben? Du bleibst lieber anonym?

... aber willst dennoch auf dem neuesten Stand bleiben?

...und selbst bestimmen, was Du lesen willst?

Warum nicht?

Mit RSS.

...aber sehe selbst >>