IMPRESSUM   |  SITE INDEX    |   KONTAKT

Text Mitte von Das Familienunternehmen .com

Problemaufstellung
(PA)

Kurze Erlaeuterung ProblemaufstellungKurze Erläuterung zur Problemaufstellung:

 

Die Problemaufstellung (Abkürzung: PA) ist eine Art der Systemischen Strukturaufstellungen.

Ein Problem besteht meist darin, dass wir zu etwas hin wollen,wir haben also ein Ziel, das wir erreichen wollen.
Auf diesem Weg könnte es sein, dass wir die nötigen Ressourcen noch nicht in uns entdeckt haben, dass uns Hindernisse im Weg stehen oder dass einen zumeist unbewussten verdeckten Gewinn gibt, den es noch aufrecht zu erhalten gilt, bzw. der in anderer Form mit einbezogen werden sollte. Außerdem wartet nach dem Ziel eine größere Aufgabe auf uns, die wir auch nicht immer sehen.
In der Konstellation all dieser Teile liegt das Problem. Und genau hier kann die Problemaufstellung helfen. Mir ihr kann man diese Teile wieder "in Ordnung bringen", um den Weg zu unserem Ziel in Angriff nehmen zu können.
Ein großer Vorteil ist hier, dass man sieht und erlebt, wie sich Hindernisse zu wertvollen Helfern umwandeln. Ein weiterer Vorteil ist die hohe Differenzierung, allerdings zum Preis von vielen aufzustellenden Teilen.

 

Einsatz ProblemaufstellungEinsatz Problemaufstellung:

 

Sofern alle unten aufgführten Elemente vorhanden sind (siehe "Aufgestellt wird"), kann die Problemaufstellung für fast jedes Thema hergenommen werden.

 

Aufgestellt wird bei ProblemaufstellungAufgestellt wird bei einer Problemaufstellung:

 

Gestellter Repräsentant
Fokus
R.i.e.S.
+ RN
Gestellter Repräsentant
Ziel
R.i.e.S.
+ RN
Gestellter Repräsentant
1 - 3 Hindernisse
R.i.e.S.
+ RN 1)
Gestellter Repräsentant
ca. 2 Ressourcen
R.i.e.S.
1. + RN
2. / RN
Gestellter Repräsentant
(Verdeckter) Gewinn R.i.e.S.  
Gestellter Repräsentant
Zukünftige Aufgabe
R.i.e.S.
evtl. RN

1) es ist auch möglich ein Hindernis z.B. "Das unbekannte Hindernis" zu nennen.

 

Ablauf Problemaufstellung Ablauf einer Problemaufstellung:

 

Da alle Elemente Repräsentanten im engeren Sinne darstellen, wird in der Reihenfolge wie oben dargestellt, aufgestellt.

Fokus => Ziel => Hindernisse => Ressourcen => Gewinn => Zukünftige Aufgabe

 

Weitere Informationen Problemaufstellung Weitere Informationen zur Problemaufstellung:

 

  • Die (ehrenwerten) Hindernisse werden im Laufe der Aufstellung zuerst zu Schutzwällen und dann zu Helfern (intendiertes Reframing).
  • Genauso wird der (verdeckte) Gewinn erst zum Preis, den man für die Lösung zahlen muss und dann zur Kostbarkeit (ebenfalls intendiertes Reframing).
  • Es ist möglich eine partielle Problemaufstellung durchzuführen:
    F Z / H1 / R1 / G / A .
  • Im verdeckten Gewinn ist häufig die Hauptloyalität zu finden.

 

Prinzipien für Loesungsbilder in der PAKurze erste Prinzipien für die Suche nach Lösungsbildern in der PA:

 

  • Wenn das Ziel vom Fokus weiter entfernt ist als die künftige Aufgabe, so liegt häufig ein Problem vor, bei dem wir versuchen, den zweiten Schritt vor dem ersten zu tun, oder wo ein ferneres Ziel die Lösung der anstehenden Aufgabe beeinträchtigt.
  • Wenn die Hindernisse den Blick auf Ziel und Aufgabe versperren, sollte dieser Blickkontakt ermöglicht werden.
  • Auch Ziel und Aufgabe sollten in der Regel Blickkontakt zum Fokus aufnehmen können.
  • Hindernisse verwandeln sich neben dem Fokus oder ein Stück hinter dem Fokus häufig in unterstützende Instanzen (Schutzwälle oder Helfer).
  • Ungenutzte Ressourcen können hinter oder neben dem Fokus oft gut zur Geltung kommen.
  • Der verdeckte Gewinn muss sichtbar gemacht werden, vor allem für den Fokus. In der Regel darf er nicht zu nah bei den Ressourcen stehen. Manchmal brauchen wir einen Weg, um den Gewinn kurzfrisitg zu schwächen, um ihn danach wieder zum blühen zu bringen. Würdigung ... Zumutung ... Bitte um Zulassen der Zumutung ("bitte sieh freundlich auf mich")

 

Wurzeln Problemaufstellung Wurzeln der Problemaufstellung:

 

Die Problemaufstellung baut auf der "Grammatik" des Worts "Problem" auf, wie sie Wittgenstein niedergeschrieben hat.

 

Hintergrundinformationen Problemaufstellung Hintergrundinformationen zur Problemaufstellung:

 

  • Alle oben genannten Elementen müssen vorhanden sein, damit man überhaupt ein Problem hat.
    Das Problem liegt dann in der Beziehung der Teile.
    (Wenn Du Näheres dazu wissen möchtest, findest Du einen Beitrag dazu im Buch "Ganz im Gegenteil" von Matthias Varga von Kibéd und Insa Spaarer oder im Buch "Wunder, Lösung & System" von Insa Sparrer ab Seite 143)
  • Zusammenhang mit anderen Aufstellungsarten:
    • Aufstellung des ausgeblendeten Themas / PA:
      "Eine Problemaufstellung enthält u.a. folgende drei Aufstellungen des ausgeblendeten Themas:
      - Fokus, Ziel, Hindernis
      - Fokus, Ziel, verdeckter Gewinn
      - Fokus, Ziel, künftige Aufgabe."
      (Varga von Kibéd, M. u. I. Sparrer (2005): Ganz im Gegenteil. Heidelberg (Carl-Auer), 5. überarbeitete Auflage, Seite 171)
    • Übersetzung der Lösungsaufstellung in die PA:

      Problemaufstellung: Lösungsaufstellung:
      Fokus Fokus
      Ziel Ziel
      Künftige Aufgabe Wunder
      Verdeckter Gewinn Kontext des Wunders
      Hindernisse Kontext des Wunders
      Ressourcen Kontext des Wunders
      Ausnahmen

 

Weitere Ideen fuer die Verwendung der ProblemaufstellungWeitere Ideen für die Verwendung der Problemaufstellung:

 

Man kann den Ablauf der Problemaufstellung gut als Textleitfaden für ein erstens Klientengespräch z.B. in einem Unternehmen (Stichwort: Auftragsklärung) hernehmen:

Fokus Wer hat das Problem?
Ziel Wohin?
Hindernisse Was dazwischen? (zwischen F und Z)
Ressourcen Was könnte weiterführen (zum Ziel)?
(verd.) Gewinn Wozu war es gut?
Aufgabe Was danach?

(siehe dazu auch: Varga von Kibéd, M. u. I. Sparrer (2005): Ganz im Gegenteil. Heidelberg (Carl-Auer), 5. überarbeitete Auflage, Seite 171)

 

Quellen im Internet ProblemaufstellungQuellen im Internet zu "Problemaufstellung":

 

 

Buecher ProblemaufstellungBücher zum Thema "Problemaufstellung":

 

  • Ganz im Gegenteil - Tetralemmaarbeit und andere Grundformen Systemischer Strukturaufstellungen für Querdenker und solche die es werden wollen
    (Matthias Varga von Kibéd und Insa Sparrer)
    - Hier findest Du die Problemaufstellung sehr genau beschrieben mit allen Hintergrundinformationen
  • Wunder, Lösung und System - Lösungsfokussierte Systemische Strukturaufstellungen für Therapie und Organisationsberatung
    (Insa Sparrer)
    - Hier findest Du die Problemaufstellung gut zusammen gefasst.

 

Hier geht´s zurück zur Startseite vom SySt-Lexikon >>

Hier geht´s zurück zur Startseite von systemischestrukturaufstellungen.com >>

 

Abonniere den Rss - Feed über Systemische Strukturaufstellungen

 

... oder möchtest Du den Rss Feed lieber über die gute alte Email beziehen?

Einfach eintragen und auf GO drücken:

 

Keine Angst, Du kannst Dich jederzeit mit einem Klick wieder abmelden.

Infos zum Datenschutz, die findest Du hier >>

 

 

 

 

 

 

 

Die gute alte Google Suche.

Suche im ganzen Web Suche auf unserer Site

 

 

Hast Du Wünsche, Kommentare, Fragen?

Lass mich wissen, was Du denkst, was Du brauchst, was Du willst...

Kurz eintragen und Knopf drücken - das war's!

Keine Lust, Deine Email - Adresse anzugeben? Du bleibst lieber anonym?

... aber willst dennoch auf dem neuesten Stand bleiben?

...und selbst bestimmen, was Du lesen willst?

Warum nicht?

Mit RSS.

...aber sehe selbst >>