IMPRESSUM   |  SITE INDEX    |   KONTAKT

Text Mitte von Das Familienunternehmen .com

Organisationsaufstellungen
(OA)

Definition OrganisationsaufstellungenDefinition des Begriffs "Organisationsaufstellungen":

 

Organisationsaufstellungen sind ein Bereich der Systemischen Aufstellungen.

Es handelt sich um die räumliche Darstellung von Beziehungsstukturen einer Organisation.

Anschließend kann man verschiedene mögliche Veränderungen durchspielen, um so einen Wachstumsimpuls für das Unternehmen zu generieren.

 

Weitere Informationen OrganisationsaufstellungenWeitere Information zu Organisationsaufstellungen:

 

Organisationsaufstellungen haben in den letzten Jahren im Beratungskontext aufgrund ihrer Effektivität einen deutlich spürbaren Zuwachs bekommen. Die Methode ermöglicht sehr komplexe Zusammenhänge, einfach und deutlich darstellen und nachvollziehen zu können. Dadurch kann man Entscheidungen schneller und zielgerichteter treffen.

In einer Welt steigender Komplexität und Globalisierung wird genau dies immer wichtiger.

Organisationsaufstellungen zeigen aber nicht nur einen Status Quo an, sondern sie geben auch Ideen in Richtung einer positiven Veränderung.

Auch viele Arten der Systemischen Strukturaufstellungen bieten sich hervorragend an für den Organisationsbereich wie z.B.:

Veränderungen sind in den Organisationen das A und O. Das Wort Change Management ist in aller Munde. Das Wissen um systemische Zusammenhänge können diese Veränderungsprozesse deutlich verbessern, teilweise sogar erst möglich machen.

Für jede Entscheidung ist es wichtig das gesamte System anzusehen, um nicht etwas zu übersehen. Wichtig kann es auch sein, Rangfolgen, den Ausgleich von Geben und Nehmen etc. zu berücksichtigen.

Durch Aufstellungen wird diese systemische Theorie spür- und erlebbar gemacht. Und was man selbst erlebt hat, ist viel wirksamer als was man „nur“ darüber gelesen oder es gesehen hat.

 

Wurzeln Organisationsaufstellungen Wurzeln der Organisationsaufstellungen:

 

Die Organisationsaufstellungen haben sich aus den Familienaufstellungen und den Systemischen Strukturaufstellungen herausentwickelt. Vor allem Gunthard Weber, Insa Sparrer und Matthias Varga von Kibéd sind hier zu nennen.

 

Ablauf Organisationsaufstellung Ablauf einer Organisationsaufstellung:

 

Es gibt viele verschiedene Vorgehensweisen, wie eine Organisationsaufstellung ablaufen kann. Hier habe ich einen typischen Verlauf gewählt, wohlwissend, dass es noch einige andere gibt, je nach persönlichem Gusto.

  • Der Aufstellungsleiter befrägt den Kunden, um das Anliegen deutlich herauszuarbeiten.
  • Der Aufstellungsleiter wählt aus welche Aufstellungsform für dieses spezifische Anliegen die richtige ist. Dann wird gemeinsam festgelegt, welche Elemente aufgestellt werden sollen (z.B. Unternehmen, Produkte, Ziele, Kunden, Mitarbeiter, Kollegen, Vorgesetzte und natürlich sich selbst).
  • Der Aufstellende tritt hinter die einzelnen Repräsentanten, stellt sie einer nach dem anderen im Raum zueinander auf.
  • Nun werden die Repräsentanten vom Aufstellungsleiter nach ihren Wahrnehmungen befragt.
  • Durch Umstellung der Repräsentanten und verbale Interaktionen nähert man sich einem Lösungsbild.
    Alternativ kann man auch verschiedene Lösungswege ausprobieren, wie diese sich „anfühlen“.
  • Sobald ein Lösungsbild gefunden ist, geht der Kunde auf den Platz seines Repräsentanten und schaut sich das ganze aus dieser Perspektive an und nimmt das Bild in sich auf (manchmal kann es auch nützlich sein, den Kunden bereits vorher an die Stelle seines Fokusses treten zu lassen und einige Veränderungen selbst erlebbar zu machen). Die anderen Repräsentanten können sich dann entrollen.
  • Die gute Fortsetzung erfolgt in der Außenwelt.

 

Einsatz OrganisationsaufstellungenEinsatz von Organisationsaufstellungen:

 

  • Zusammensetzung oder Entwicklung von Teams
  • Begleitung bzw. Simulierung von Change-Prozessen
  • Coaching von Führungskräften / Mitarbeiter
  • Entscheidungsfragen
  • Visionsfindung, - implementierung
  • Mediation
  • Ideengenerierung
  • Firmenübergabe
  • Familienunternehmen
  • Strategieentwicklung
  • Vorbereitung für wichtige Gespräche
  • Bei häufiger Fluktuation
  • Beziehung zu Kunden verdeutlichen
  • Insgesamt die Dynamiken einer Organisation besser vestehen.
  • ...

 

Synonyme und verwandte Begriffe Organisationsaufstellungen Synonyme und Verwandte Begriffe zu Organisationsaufstellungen:

 

  • Management-Aufstellungen
  • Unternehmens-Aufstellungen
  • Organisationsstrukturaufstellungen

 

Quellen im Internet OrganisationsaufstellungenQuellen im Internet zu Organisationsaufstellungen:

 

 

Buecher OrganisationsaufstellungenBücher zum Thema "Organisationsaufstellungen":

 

  • Das unsichtbare Netz - Erfolg im Beruf durch systemisches Wissen (Renate Daimler, Insa Sparrer, Matthias Varga von Kibéd)
  • Praxis der Organisationsaufstellungen - Grundlagen, Prinzipien, Anwendungsbereiche (Gunthard Weber)
  • Das verborgene Netzwerk der Macht - Systemische Aufstellung in Unternehmen und Organisationen (Klaus-Peter Horn, Regine Brick)

 

Hier geht´s zurück zur Startseite vom SySt-Lexikon >>

Hier geht´s zurück zur Startseite von systemischestrukturaufstellungen.com >>

 

Abonniere den Rss - Feed über Systemische Strukturaufstellungen

 

... oder möchtest Du den Rss Feed lieber über die gute alte Email beziehen?

Einfach eintragen und auf GO drücken:

 

Keine Angst, Du kannst Dich jederzeit mit einem Klick wieder abmelden.

Infos zum Datenschutz, die findest Du hier >>

 

 

 

 

 

 

 

Die gute alte Google Suche.

Suche im ganzen Web Suche auf unserer Site

 

 

Hast Du Wünsche, Kommentare, Fragen?

Lass mich wissen, was Du denkst, was Du brauchst, was Du willst...

Kurz eintragen und Knopf drücken - das war's!

Keine Lust, Deine Email - Adresse anzugeben? Du bleibst lieber anonym?

... aber willst dennoch auf dem neuesten Stand bleiben?

...und selbst bestimmen, was Du lesen willst?

Warum nicht?

Mit RSS.

...aber sehe selbst >>