IMPRESSUM   |  SITE INDEX    |   KONTAKT

Text Mitte von Das Familienunternehmen .com

Loyalität (Humor-voll)

"Loyalität ist ein Kernkonzept der von Ivan Boszormenyi-Nagy entwickelten kontextuellen Familientherapie. Unter Loyalität lässt sich verstehen, wie in einer Familie bestimmte Einstellungen und Verhaltensmuster von einer Generation zur anderen weitergebgen werden. Loyalität erklärt also, wie seit Generationen immer wieder das älteste Kind die Gastwirtschaft übernimmt.

Die folgende Gescichte wiest auf diese Mechanismen hin:

Sommerolympiade. Im Leichtathletikstadion ist der Hammerwurf in die entscheidende Phase getretene. Der letzte Durchgang beginnt.

Der auf dem vierten Platz liegende Amerikaner geht in den Ring, konzentriert sich und wirft. Ein zunehmender Jubelschrei begleitet den Flug des Hammers: 84 Meter 22. Neuer Olympischer Rekord und die Führung im Wettbewerb und wahrscheinlich die Goldmedaille.
Die Reporter vergolden den jubeldnen Amerikaner, und der TV-Sender mit den Exlusivrechten im Staioninnenbereich holt ihn sofort am Rande der Aschenbahn zum Interview. Der Reporter fragt begeister: Was hat Ihnen die Kraft und Nervensstärke gegeben, im letzten Durchgang eine so unglaubliche Leistungssteigerung zu bringen?" Der Athlet antwortet: "Wissen Sie, mein Vater war Holzfäller, und schon men Großvater war Holzfäller. Da hat man von vornherein viel Kraft in den Armen, und die Arbeit im Walde bringt die entsprechende Ruhe."

Der Reporter unterbricht, weil der auf Platz zwei liegende Russe zum Ring schreitet. Er konzentriert sich kurz und dreht seine berühmten vier Umdrehungen, und der Hammer fliegt. Ein Aufschrei im Publikum. Der Hammer schlägt zwar nur wenige Zentimeter, aber deutlich sichtbar jenseits der Weltrekordmarke auf. Das Stadion tobt.
Der Reporter schnappt sich den russischen Athleten und sagt atemlos: "Das ist unglaublich, das ist die Goldmedaille! Woher nehmen Sie nur diese unglaubliche Kraft und diese Nervenstärke nach dem olympischen Rekord des Amerikaners noch eimal derartig zu kontern?" Der Russe antworter: "Das ist ganz einfach. Mein Vater ist Bergarbeiter, und auch mein Großvater war schon Bergarbeiter. Und das bringt von vornherein die Kraft und Nervenstärke auch in schwierigen Situationen."

Im Stadion wird es ruhig, denn der deutsche Athlet geht in den Ring. Es ist der letzte Wurf im Wettbewerbm und bis dahin lag er in Führung. Er konzentriert sich und macht frei unglaublich kraftvolle und doch harmonische Drehungen. Der Hammer fliegt und fliegt und der Schrei des Publikums steigert sich um Tosen. 87,54 Meter - ein fabelhafter Jahrhundertrekord. Der Athlet hüpft und springt, und das Stadion gliehct einem Hexenkessel.
Der Reporter hat Mühe, den deutschen Athleten von den endlosen Ehrenrunden weg und vor die Kamer zu bekommen. Er stellt auch ihm die Frage: "Sagen Sie einmal: Woher haben Sie diese wahrhaft ungeheuerliche Kraft und Nervenstärke, nach diesen beiden unglaublichen Leistungen des amerikanischen und des russischen Sportlers einen solchen Fabelweltrekord zu werfen und die Goldmedaille zu gewinnen?" Der deutsche Athlet antwortet: "Das ist nicht so schwer. Mein Vater ist arbeitslos, und mein Großvater war schon arbeitslos. Und schon meon Großvater sagte immer zu mir: Junge, wenn Dir mal einer einen Hammer in die Hand drückt - dann schmeiß ihn, so weit Du nur kannst.""

 

(gefunden in "Das Ha-Handbuch " der Psychotherapie von Bernhard Trenkle, ein ganz hervorragendes-witziges Buch)

 

Hier geht´s zurück zur Startseite von Merkwürdiges: Sonstiges >>

Hier geht´s zurück zur Starsteite von systemischestrukturaufstellungen.com >>

Abonniere den Rss - Feed über Systemische Strukturaufstellungen

 

... oder möchtest Du den Rss Feed lieber über die gute alte Email beziehen?

Einfach eintragen und auf GO drücken:

 

Keine Angst, Du kannst Dich jederzeit mit einem Klick wieder abmelden.

Infos zum Datenschutz, die findest Du hier >>

 

 

 

 

 

 

 

Die gute alte Google Suche.

Suche im ganzen Web Suche auf unserer Site

 

 

Hast Du Wünsche, Kommentare, Fragen?

Lass mich wissen, was Du denkst, was Du brauchst, was Du willst...

Kurz eintragen und Knopf drücken - das war's!

Keine Lust, Deine Email - Adresse anzugeben? Du bleibst lieber anonym?

... aber willst dennoch auf dem neuesten Stand bleiben?

...und selbst bestimmen, was Du lesen willst?

Warum nicht?

Mit RSS.

...aber sehe selbst >>